Amalgamvergiftung möglich?

Das meint der Experte!

.

Amalgamvergiftung möglich?

Eine Vergiftung durch Amalgam kann sich in hohen Werten an Quecksilber zeigen.

Das Quecksilber lässt sich oftmals jedoch nicht im Blut direkt nachweisen, da der Körper es in der Regel sehr schnell und leider auch dauerhaft in bestimmten Organen (Gehirn, Leber und Niere) speichert. Über spezielle Testverfahren lässt sich jedoch feststellen, wie hoch der Quecksilbergehalt im Körper wirklich ist. Hierzu zählt zum Beispiel ein Test mit DMPS und im Anschluss der Nachweis der Schwermetalle im Urin.

.

Sie möchten Amalgam entfernen lassen?

Gleich kostenfreien Rückruf
für einen Beratungstermin vereinbaren!